Aktuelles

08.11.2019
Vortrag: Wissenswertes über die Galapagosinseln ...
08.11.2019
Musiknachmittag ...

 


Wohnungsbaugenossenschaft

Volkswerft Stralsund eG
Kedingshäger Str. 78
18435 Stralsund
Tel.: +49 3831 3770-0
Fax: +49 3831 377077


Beratungszeiten

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr

 


SSL

Biomüllentsorgung

Der Bundesgesetzgeber hat durch eine Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes die verpflichtende Einführung der getrennten Erfassung und Verwertung von Bioabfällen zum 01.01.2015 vorgegeben. Der Landkreis Vorpommern-Rügen setzt diese gesetzliche Verpflichtung seit dem 01.01.2016 um. Organische Abfälle aus Küche und Garten sollen ab diesem Zeitpunkt getrennt vom Restmüll gesammelt und kompostiert werden, um ökologisch verwertet zu werden.


Was gehört in die Biotonne?

In die Biotonne gehören ausschließlich Küchen- und Gartenabfälle, die biologisch abbaubar sind und den Verwertungsprozess nicht stören. Falsch eingeworfene Abfälle, wie Kunststoffverpackungen oder Zigarettenreste, sorgen für hohe Kosten bei der Nachsortierung bei der anschließenden Verwertung:

 

Biotonne » Baum- und Strauchschnitt, Heckenschnitt, Laub, Blumen und Stauden

» Rasenschnitt (möglichst trocken), Wildpflanzen, Sägemehl

» Schnitt- und Topfpflanzen (ohne Topf und Bindedraht)

» Eierschalen, Essens-, Obst- und Gemüsereste

» Lebensmittelreste (ohne Verpackung)

» Knochen, Kaffeefilter, Teebeutel

» Papierküchen- und Taschentücher, Servietten

 

Was gehört nicht in die Biotonne?

» Glas, Dosen und Metallschrott, Bauschutt und Tapetenreste

» Getränkekartons, Kunststoff-verpackungen, Holz (behandelt), Alttextilien,

» Problemabfall, Zigarettenreste, Asche

» Kosmetiktücher und Hygienebinden, Windeln, Katzenstreu (aller Art)

» Kehricht, Staubsaugerbeutel

» Tierkadaver, Speisereste aus der Gastronomie


Hinweis

Die Entsorgungsunternehmen prüfen die ordnungsgemäße Entsorgung der Bioabfälle mit Hilfe des sogenannten „Biotonnendetektivs“. Bei diesem „Detektiv oder Metalldetektor“ handelt es sich um ein elektronisches Gerät, das an der Schüttvorrichtung des Müllfahrzeuges angebracht ist. Dieses Gerät ist in der Lage, Störstoffe, die sich in der Biotonne befinden, zu erkennen. Der Detektiv oder Metalldetektor wird nicht anschlagen, wenn der Metallring vom Wurstzipfel in den Biomüll gerutscht ist. Auch die Metallklammern am Teebeutel werden keinen Alarm auslösen. Ein langer Blumenbindedraht allerdings schon, genauso wie Glasdeckel oder Stoffe, die mit Metallfolie beschichtet sind, wie es oft bei Tetrapacks oder anderen Verpackungen der Fall ist. Ist das der Fall kann die Biotonne nur als Restmüll entsorgt werden, was dann mit zusätzlichen Gebühren verbunden ist. Daher lohnt es sich den Biomüll sorgfältig vom Restmüll zu trennen.


Tipps zum Umgang mit der Biotonne

Bioabfälle können in einem kleinen Gefäß z. B. in der Küche gesammelt und täglich oder nach Bedarf in Ihre Biotonne entleert werden.

 

Um Gerüche und Verschmutzungen zu vermeiden können die Bioabfälle in Zeitungspapier oder in im Handel erhältliche Papiertüten für Bioabfälle gesammelt und entsorgt werden. Lassen Sie Rasenschnitt und Laub vor dem Einfüllen in die Biotonne abtrocknen.

 

Tipps für den Sommer:

Stellen Sie die Biotonne an einen schattigen Platz und halten Sie den Deckel der Tonne stets geschlossen, damit keine Fliegen eindringen können.

Lassen Sie keine Feuchtigkeit in die Biotonne gelangen. Reinigen und Trocknen Sie die Tonne nach der Leerung.

 

Tipps für den Winter:

Kleiden Sie den Boden und die Seitenwände der Tonne dick mit Zeitungspapier aus. Wickeln Sie feuchte Bioabfälle in Zeitungspapier ein und lösen Sie bei Minusgraden vor der Entleerung den festgefrorenen Bioabfall.

 

Stellen Sie die Biotonne auch zur Leerung bereit, wenn sie nicht voll ist!


Weitere Fragen zur Biotonne?

 

Abfallberatung des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft

Telefon: +49 3831 2788208 oder +49 3831 2788209

E-Mail: eigenbetrieb@awi-vr.de


 

Diese Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Sie können Ihre Browsereinstellungen anpassen, um dies zu unterbinden. Bereits gesetzte Cookies können Sie einfach unter Einstellungen löschen. Bitte schauen Sie dafür in die Hilfe Ihres Browsers. Sie finden ausführliche Erklärungen in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden.

Akzeptieren